Güterverkehr

Güterverkehr (Gütertransport)

Güterverkehr nennt man die Beförderung von Gütern aller Art auf den Verkehrswegen Straße, Schiene, Wasser und Luft. Diese werden entsprechend bezeichnet als Straßengüterverkehr, Schienengüterverkehr, Frachtschifffahrt und Luftfrachtverkehr. Geeignete Transportmittel sind z.B. LKW, Güterzug, Binnen- und Seeschiffe und Flugzeuge.

Güterverkehr kann jedoch auch mittels Rohrleitungen, Pipelines, Materialseilbahnen, Aufzugsanlagen, Förderbändern, Kränen etc. stattfinden.

Der Güterverkehr ist Teil des Wirtschaftsverkehrs und in unserer arbeitsteiligen Wirtschaft ist der weltweite Austausch von Gütern unverzichtbar. Rohstoffe kommen nach Deutschland und Fertigprodukte aus unserem Land erreichen die ganze Welt.

Im Jahr 2010 wurden in Deutschland 4,07 Mrd. Tonnen im gewerblichen Güterverkehr transportiert – ohne Transitverkehr. Das entspricht jährlich rd. 50 Tonnen je Einwohner. Davon wurden 76 % per Lkw, 9 % per Eisenbahn, 7 % per Seeschiff, 6 % per Binnenschiff, 2 % über Rohrleitungen/Pipelines (Rohöl) und 0,1 % per Flugzeug befördert. Bei der Transportleistung entfallen im gewerblichen Güterverkehr auf den Lkw 63 %, auf die Eisenbahn 22 % und auf das Binnenschiff 12 %.

Durch neue Technologien konnten zwar die Emissionen in den letzten Jahren verringert werden, jedoch ist eine allgemeine Zunahme des Güterverkehrs, auch durch die Globalisierung, zu beobachten.

Ziel bei den Gütertransporten muss sein, soweit als möglich CO2-Emissionen einzusparen und somit nachhaltig und umweltbewusst zu handeln. Die Wahl eines Logistikers mit diesem Anspruch halten wir für unabdingbar.

 


Weitere Maßnahmen zur Reduzierung von CO2 können sein:

  •  Citylogistik
  •  Konsolidierung von Sendungen
  •  Konsequente Auswahl von Verkehrsträgern mit der gleichen Umweltphilosophie
  •  Wahl des Verkehrsträgers nach den zu erwartenden CO2-Emissionen
  •  Leerfahrten vermeiden / Professionelle Routenplanung in Anspruch nehmen
  •  Umweltfreundliche und moderne Technologie einsetzen

 

Klimanko ist der Spezialist bei der Beratung zu allen Themen rund um das Thema CO2 beim Güterverkehr. Jeder Betrieb in Deutschland hat mit uns die Möglichkeit, CO2-Emissionen so weit als möglich einzusparen. Die trotzdem noch verursachten Emissionen können mit den Klimaprojekten von Klimanko kompensiert werden.

Speditionen und Frachtführer (Carrier) sind aufgerufen, Ihren Kunden Transportmöglichkeit anzubieten, die lediglich ein Minimum an CO2 verursachen. Auch hier sind moderne und innovative Lösungen zum Ausgleich der trotzdem entstehenden CO2-Emissionen gefragt.

Sprechen Sie mit Ihrer Spedition, dem Frachtführer oder kontaktieren Sie uns direkt.

Nutzen Sie unsere Beratung und Hilfestellung zum Thema CO2 Reduzierung und Ausgleich beim Güterverkehr. Wir sind die Experten und helfen Ihnen auf dem Weg in die Zukunft.

 

Logo Klimanko

 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Details ansehen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close