über Klimanko

Das Wort Klima steht als Begriff für die Gesamtheit aller meteorologischen Vorgänge, die für den durchschnittlichen Zustand der Erdatmosphäre an einem Ort verantwortlich sind. Anders ausgedrückt: Klima ist die Gesamtheit aller an einem Ort möglichen Wetterzustände, einschließlich ihrer typischen Aufeinanderfolge sowie ihrer tages- und jahreszeitlichen Schwankungen. Das Klima wird dabei jedoch nicht nur von Prozessen innerhalb der Atmosphäre, sondern vielmehr durch das Wechselspiel aller Sphären der Erde (Kontinente, Meere, Atmosphäre) sowie der Sonnenaktivität geprägt. Es umfasst zudem unterschiedlichste Größenordnungen, wobei vor allem die zeitliche und räumliche Dimension des Klimabegriffs von entscheidender Bedeutung für dessen Verständnis ist.

Das Wort Manko stammt von dem lateinischen mancus ab, das so viel wie gebrechlich, schwach, unvollständig und fehlerhaft und in der übertragenen Bedeutung verkrüppelt oder Krüppel (substantiviert) bedeutet. Das Wort Manko hat sich aus dem Italienischen in die Kaufmannssprache eingebürgert. Es bedeutet ursprünglich „mangelhaft“, „unvollständig“. Ein Manko haben ist der Hinweis auf einen schweren Nachteil, eine beträchtliche Lücke oder ein erhebliches Defizit.

Da wir für unser Klima einen schweren Nachteil durch die hohe CO2Konzentration sehen, war die logische Konsequenz die Klimanko ins Leben zu rufen.

Warum brauchen wir Klimanko?   

Mit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg der Kohlenstoffdioxid-Anteil in der Atmosphäre. Die gegenwärtige Konzentration ist wahrscheinlich der höchste Wert seit 15 bis 20 Millionen Jahren. In den Jahren von 1960 bis 2005 stieg der Kohlenstoffdioxid-Anteil im Mittel um 1,4 ppm (parts per million) pro Jahr.

Aktuelle CO2-Messungen übersteigen kritische Grenzwerte.

Die CO2-Kurve gilt als eine der wichtigsten Messungen der Wissenschaft und zeigt, wie schnell sich das Treibhausgas in der Luft sammelt und entsprechend die Erde erwärmt. Lange Zeit waren die Verhältnisse konstant mit 280 ppm CO2. Seit der Industrialisierung stieg der Wert konstant und besorgniserregend auf einen derzeit weltweiten Durchschnitt von rund 395 ppm CO2. Klimaforscher melden den Durchbruch von der 400 ppm CO2 Marke. Diese Messungen wurden im Frühjahr 2012 in der Arktis durchgeführt und hier wurde erstmals einen Monat lang die magische Grenze von 400 CO2-Molekülen pro einer Million Luftteilchen überschritten.    

Unser Klima hat einen schweren Nachteil durch die immer weiter steigende CO2 Belastung.  So war die logische Konsequenz für uns, aktiv Hilfestellung und Beratung anzubieten zu den Themen CO2 berechnen, CO2 reduzieren und CO2 ausgleichen.

Was ist eine Tonne CO2?
Eine Tonne CO2 kann man sich nur schwer vorstellen, vor allem, weil es sich um ein Gas handelt. Ein Mittel ist die räumliche Darstellung. Eine Tonne CO2-Gas in Raumvolumen beträgt umgerechnet 556.200 Liter. Eine Tonne CO2 benötigt also ein Volumen von 556,2 Kubikmetern. Das entspricht einem Würfel von 8,22 Metern Kantenlänge. CO2 entsteht z.B. durch die Produktion von Lebensmitteln und Industriegüter, durch Autofahren, Fliegen, Heizen etc.

Wer steckt hinter Klimanko?

Klimanko ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in München, gegründet im Februar  2012. Klimanko ist keine auf Gewinn orientierte Gesellschaft und unterliegt den strengen Vorgaben und Kontrollen der jeweiligen staatlichen Behörden.

Was passiert mit meiner Spende an Klimanko?

CO2-Emissionen soweit als möglich zu vermeiden ist das erste Ziel. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt, informieren und beraten.

Der wichtigste Ansatzpunkt zur Reduzierung und Vermeidung von CO2 liegt in einem geschärften Bewusstsein der Bevölkerung zum Thema Energie und entsprechend zum sparsamen Umgang mit dieser. Je weniger Energie verbraucht wird, umso niedriger ist die Belastung für die Umwelt.

Wir sind auf Spenden angewiesen und sind für jede finanzielle Unterstützung sehr dankbar. Sie haben die Möglichkeit zu entscheiden, in welches unserer aktuellen Projekte Ihre Spende investiert werden soll. Hier unsere aktuellen Projekte:

  • Klimanko Projekt zur Erstaufforstung im Notzinger-Moos an der Altach zur CO2 Kompensation
  • Eine namensbezogene Baumpatenschaft. Der Baumpate wird namentlich am Baum genannt
  • Klimanko Projekte an Schulen zur CO2 Sensibilisierung und CO2 Reduzierung um möglichst klimaneutral zu werden
  • Klimanko Projekte an Kindergärten  zur CO2 Sensibilisierung und CO2 Reduzierung um möglichst klimaneutral zu werden
  • Klimanko Öffentlichkeitsarbeit auf Messen, Ausstellungen, Markttagen, Informationsveranstaltungen, Schul- oder Kindergartenveranstaltungen, Firmenveranstaltungen oder z.B. an einem Tag der offenen Tür. Sensibilisierung und Beratung rund um das Thema CO2

Ein fester finanzieller Betrag ist hier nicht vorgesehen. Auch mit einer vergleichsweise geringen Spende, kann schon viel erreicht werden. Ihre Spende als Beitrag zum Klimaschutz ist steuerlich absetzbar und selbstverständlich erhalten Sie, falls gewünscht, eine Spendenbescheinigung.

Mindestens 80 % Ihrer Spende werden für unsere Klimaschutzprojekte verwendet. Der Rest wird für Verwaltung und Marketing benötigt.

Wir sind Ihnen dankbar für Ihre Spende und diese trägt dazu bei, dass sich die Klimaproblematik nicht weiter verschärft! 

Klimanko hat den Status „gemeinnützig“, weil die Tätigkeit darauf abzielt, das Gemeinwohl zu fördern. Gemeinwohl wird verstanden als Gegenbegriff zu bloßen Einzel- oder Gruppeninteressen innerhalb einer Gemeinschaft. Wir garantieren die sinnvolle Verwendung Ihrer Spende. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit und gerne zur Verfügung.

Gibt es Prinzipien bei Klimanko?

Aufforstung hat unserer Meinung nach nur einen Sinn, wenn z.B. die Flächen nicht vorher aus rein wirtschaftlichen Gründen abgeholzt wurden. Grundsätzlich werden die Projekte zur Erstaufforstung von uns regelmäßig und nachhaltig bewirtschaftet, kontrolliert und betreut. Klimanko hat zum Ziel das Klima auf unserer Erde zu verbessern und verantwortungsbewusste Menschen und Firmen die Möglichkeit zu bieten, aktiv etwas für unsere Umwelt zu tun. Dies kann durch eine Spende an Klimanko erfolgen, oder durch aktive ehrenamtliche Mitarbeit. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Hier die Klimanko Selbstverpflichtung im Detail:

  • Projekte werden zu 100 % durch Klimanko gegründet, aufgebaut und langjährig betreut.
  • Es muss sich um eine Erstaufforstung handeln.
  • Die Unterstützung der beteiligten Gemeinden und Bevölkerung ist gewünscht.
  • Jedermann soll die Möglichkeit haben, sich ehrenamtlich an diesen Projekten zu beteiligen und diese zu besichtigen.
  • Besonders Kinder und Jugendliche sollen sich an diesen Projekten beteiligen können (Öffentlichkeitsarbeit vor Ort an Schulen und Kindergärten).
  • Klimanko kauft keine Emissionszertifikate zur Löschung/Stilllegung.
  • Es kommen nur Projekte in Frage, die erstrangig in Deutschland realisiert werden können.
  • Größtmögliche Effizienz durch eigene Baumaufzucht, Baumpflege, Baumkontrolle.
  • Das gebundene CO2 soll über viele Generationen gespeichert werden (Keine Verarbeitung der Hölzer, größtmöglicher Brandschutz).
  • Die Erstaufforstung soll ein Maximum an CO2 binden (Professionelle Planung der Erstaufforstung in Verbindung mit sinnvoller Beipflanzung).

 

Die globale Erwärmung wird sich letzten Endes nur durch gezielte Maßnahmen zur CO2 Reduzierung und CO2 Ausgleich stoppen lassen.

Unterstützen Sie die Umwelt durch Ihren CO2 Ausgleich und leben und handeln somit klimaneutral.

Bei Fragen, bitte schreiben Sie an info@klimanko.de

 

Logo Klimanko

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Details ansehen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close